Erfolgreiche Personalratsarbeit in Schulen

SAARLÄNDISCHER LEHRERINNEN- UND LEHRERVERBAND

– SLLV IM VBE –

SLLV   Kreisverband Saarbrücken  –  Kreisverband Saar-Pfalz  –  ILF

Erfolgreiche Personalratsarbeit

in Schulen

ILF Nr. 130-0256/1

  1. März 2016, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Bankettsaal des Restaurants „Undine“

Bismarckstraße 129

66111 Saarbrücken

Parkmöglichkeiten bestehen am Haus bzw. auf der Straße.

Aktuelle Rechtsprechung und gesetzgeberisches Handeln und die Auswirkungen auf die Arbeit der Personalräte

 

Referent:   Arnold Sonntag, Regierungsdirektor und Referatsleiter

                       Ministerium für Inneres und Sport

                                                                                              

Leitung:  Mark Prediger, Kreisvorsitzender KV Saarbrücken

Herbert Buhr, Kreisvorsitzender KV Saar-Pfalz

                

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Benjamin Warken, HPR GS und Studienseminar

Michaela Günther, Vorsitzende HPR Förderschulen

Bernd Schmitz, HPR Gemeinschaftsschulen

 

Bitte melden Sie sich mit dem beiliegenden Formular schriftlich an bei:

ILF Saarbrücken, Fax Nr. : 0681 68 57 65 9

Vom ILF erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Mark Prediger,                                                           Herbert Buhr,

Vorsitzender KV Saarbrücken                          Vorsitzender KV Saarpfalz

01_Anmeldung Personalräteschulung 22.3.2016

 

Nützliche Downloads für den Unterricht – Grundschule-Arbeitsblätter.de

Das Portal www.grundschule-arbeitsblaetter.de  stellt den Lehrern und Referendaren ausschließlich kostenlose Arbeitsblätter für den Unterricht in der Grundschule zur Verfügung. Die inzwischen über 5.000 Arbeitsblätter sind der besseren Übersicht halber in die Fächer Deutsch, Sachunterricht, Englisch und Mathe unterteilt. Damit schnell ein gewünschtes Arbeitsblatt gefunden wird, können die Lehrer auf den Fächer-Seiten die Suche mit Hilfe der verschiedenen Kategorien noch weiter eingrenzen.

Da viele Lehrer Arbeitsblätter nicht nur nach Fächern suchen, sind die Arbeitsblätter zusätzlich noch einmal nach Themenund nach Klassen unterteilt.

Sofern der Lehrer ein passendes Arbeitsblatt gefunden hat, kann er sich dieses dann auf der entsprechenden Arbeitsblatt-Detailseite downloaden. Um einen ersten Eindruck von dem Arbeitsblatt zu erhalten, wird vorab auf der Detailseite noch ein kleines Vorschaubild gezeigt und  ebenfalls ein kurzer Beschreibungstext geliefert. Darunter folgt dann direkt der Link zum kostenlosen Download.

Zusätzlich gibt es bei uns noch weitere hilfreiche Unterrichtsmaterialien:

  • 17 Arbeitsblatt Generatoren
  • 300 kostenlose Multiple Choice Tests
  • über 1.500 kostenlose Ausmalbilder
  • Ein Lern-Quiz, mit dem die Schüler ihr wissen spielerisch erweitern können

Einladung zur Generalversammlung KV St. Wendel

Saarländischer Lehrerinnen- und  Lehrerverband    

                                       SLLV im VBE  

                            Kreisverband St. Wendel

           Einladung zur Generalversammlung

 

Termin: Dienstag, 8. März 2016

Zeit:         16.00 Uhr

Ort:         St. Wendel, Wendelinushof (Seminarraum), Ostertalstraße

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Annahme der Tagesordnung und der Geschäftsordnung
  5. Bericht des Kreisvorsitzenden
  6. Referat der Landesvorsitzenden zu aktuellen schul- und gewerkschafts-politischen Themen
  7. Ehrung der Jubilare
  8. Kassen- und Kassenprüfbericht
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Wahl der Delegierten für den Landesausschuss 2016
  11. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  12. Verschiedenes
  13. Schlusswort

Anträge an die Generalversammlung richten Sie bitte bis zum 29. Februar 2016 an den Kreisvorsitzenden.

Im Anschluss an die Generalversammlung lädt Sie der Kreisverband zu Kaffee und Kuchen ein.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Weber                                                                                   Daniela Biehl

Kreisvorsitzender                                                                          Schriftführerin

GENERALVERSAMMLUNG 2015 des Kreisverbandes Neunkirchen

Saarländ. Lehrerinnen- und Lehrerverband

– SLLV im VBE –

Kreisverband Neunkirchen

 

Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,

hiermit lade ich Sie zur Teilnahme an der ordentlichen

GENERALVERSAMMLUNG 2015

des Kreisverbandes Neunkirchen

am Dienstag, den 12. April 2016, 17.30 Uhr

im Burghotel Kerpen, Burgweg 5
66557 Illingen,
herzlich ein.

Eine gesonderte Einladung hierzu ergeht nicht mehr.

Tagesordnung:       

  1. Begrüßung und Eröffnung, Totenehrung
  2. Ehrung der Jubilare
  3. Kurzreferat der Landesvorsitzenden
  4. Wahl eines Versammlungsleiters
  5. Bericht der Kreisvorsitzenden
  6. Kassenbericht
  7. Kassenprüfbericht
  8. Aussprache über die Berichte
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Haushaltsplan 2016
  11. Wahl der Delegierten für den Landesausschuss
  12. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  13. Verschiedenes

Anträge an die Generalversammlung richten Sie bitte bis spätestens

  1. März 2016 an die Anschrift der Vorsitzenden

Brigitte Backes, In der Humes 84, 66571 Eppelborn.

 Mit freundlichen Grüßen

 gez.

   -B. Backes, Vorsitzende –

SLLV sieht Nachbesserungsbedarf beim Oberstufenkonzept

Saarlouis, den 05.02.2016

Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) begrüßt, dass SchülerInnen und Eltern durch die Bekanntgabe der Oberstufenstandorte jetzt endlich Planungssicherheit erhalten.

Er sieht allerdings die Gemeinschaftsschulen durch die Festlegung der gewählten Standorte nicht gleichwertig zum Gymnasium berücksichtigt. Für die Elternakzeptanz der Gemeinschaftsschule im so genannten Zwei-Säulen-Modell sei es dringend notwendig, dass die Verteilung der Oberstufenstandorte diese Gleichwertigkeit auch betone, so die Landesvorsitzende Lisa Brausch.

Mit der Vorlage des Oberstufenkonzeptes sieht der SLLV dies allerdings nicht gegeben.

Die personelle und sächliche Ausstattung beider Schulformen müsse außerdem so gestaltet werden, dass es kein Gefälle zwischen Gymnasium und Gemeinschaftsschule mehr gibt. Dies betreffe auch die Personalisierung und Arbeitszeitgerechtigkeit von Gymnasium und Gemeinschaftsschule, so die Landesvorsitzende.